Finanzen & günstige Versicherungen im Vergleich
Geldanlage
Tagesgeld, Festgeld, festverzinsliche Wertpapiere
Wie risikoreich sind die möglichen Kapitalanlagen und wie hoch ist die zu erwartende Rendite? Das sind die beiden typischen Fragen, die man sich immer stellen sollte, wenn es um die Auswahl einer passenden Geldanlage geht. Grundsätzlich gilt: Je höher der Gewinn, der auf das gesparten bzw. investierte Kapital ausgeschüttet wird, desto höher auch das Risiko, alles zu verlieren.

Wer eine Geldanlage ins Auge fasst, sollte sich bei der Entscheidung ruhig Zeit lassen und vorab bestimmen, welches Anlageziel man verfolgen möchte. Wichtig dabei ist, zu wissen, welche Summe monatlich gespart werden soll und wie lange man sein privates Kapital entbehren kann. Generell gibt es zwei Arten von Geldanlagen. Legt man großen Wert auf Sicherheit und ist das Zinsguthaben zweitrangig ist die sicherheitsorientierte Wahl zu empfehlen. Ist jedoch die Rendite ausschlaggebend, erhöht sich auch das Risiko. Das Tagesgeldkonto beispielsweise, gehört zu den sichersten Sparmöglichkeiten. Das Risiko ist hier fast null und dennoch bieten einige Banken einige Prozent an Zinsen an. Ein Vergleich lohnt sich hier immer. Zahlreiche Portale offerieren stets aktuelle Tagesgeldrechner, die die lukrativsten Tagesgeld Zinsen für unterschiedliche Summen und Laufzeiten anzeigen.

Beim Festgeld beträgt die Anlagedauer hingegen einige Monate. Die möglichen Anlagesummen sind von Bank zu Bank unterschiedlich, je nach Anbieter liegen sie bei mindestens ca. 2500 bis 5000 Euro. Auch die Zinsen sind abhängig von den eingezahlten Beträgen. Je höher die Einlagen, desto höher ist in aller Regel auch das Zinsguthaben. Wer sich für die Festgeld Variante entscheidet, kann etwa bis zu vier Prozent Rendite erzielen. Auch bei dieser Variante sollte man die unterschiedlichen Konditionen der Anbieter genauer unter die Lupe nehmen. Direktbanken sollten unbedingt mit in die engere Wahl einbezogen werden, da hier in zahlreichen Fällen höhere Zinssätze angeboten werden als im klassischen Filialgeschäft. Dies ist nur möglich, weil Direktbanken keine oder nur wenige Standorte führen und so die Kosten gering gehalten werden können.

Festverzinste Wertpapiere sind eine weitere lukrative Alternative, um lang- oder mittelfristig Geld anzulegen. Diese Variante bietet eine feste Laufzeit und wie leicht ableiten kann, eine feste Verzinsung. Es ist im begrenzten Rahmen sogar möglich, während der Laufzeit über die Wertpapiere zu verfügen und sich auf diese Weise eine gewisse Flexibilität zu erlauben.
Als Webmaster Geld mit Versicherungsvergleichen verdienen? Besuchen Sie das Versicherungspartnerprogramm von Tarifcheck24.