Finanzen & günstige Versicherungen im Vergleich
Kreditkarten im Vergleich
Nicht nur auf die Grundgebühr kommt es an!
Zwar gehört Deutschland immer noch zu Ländern, in denen die Bezahlung gewöhnlich mit Bargeld oder einer EC-Karte erfolgt, jedoch ist schon seit einiger Zeit festzustellen, dass immer mehr Personen eine Kreditkarte beantragen. So ist auch bei vielen Girokonten bereits eine Kreditkarte standardmäßig enthalten. Diese Entwicklung kann man in erster Linie auf das Internet zurückführen, wo die Kreditkarte häufig die einzige angebotene Zahlungsmöglichkeit darstellt. Dabei existieren unterschiedliche Arten von Kreditkarten. Bei echten Kreditkarten erfolgt die Rückzahlung der getätigten Umsätze in Raten – es wird also ein echter Kredit gewährt. Diese Art von Kreditkarte ist in Deutschland allerdings kaum anzutreffen. Bei der in Deutschland typischen Kreditkarten-Variante werden die getätigten Ausgaben, meist in einem monatlichen Rhythmus, vom gewünschten Girokonto eingezogen. Daneben existieren noch die so genannten Prepaid Kreditkarten, bei denen erst eine bestimmte Summe aufgeladen werden muss, bevor diese eingesetzt sein kann. Prepaid Karten können nicht über das vorhanden Guthaben hinaus verwendet werden und sind in der Regel auch ohne Schufa Auskunft erhältlich ist

Haben Sie noch keine Kreditkarte und möchten nun eine beantragen, sollten Sie nicht das erstbeste Angebot annehmen, sondern sich besser vorher informieren und vergleichen. Es existieren weltweit zwar nur wenige große Kartenanbieter (MastercCard, Visa etc.), doch werden die Kreditkarten in unzähligen Varianten zur Verfügung gestellt, so dass man schnell den Überblick verliert. Daher lohnt es sich auf jeden Fall einen online Kreditkarten Vergleich durchzuführen. Es lässt sich bequem eine Menge Geld sparen und sogar vollkommen kostenlose Kreditkarten ohne Grundgebühren sich heute problemlos zu finden. Beachten Sie aber: Neben den Grundgebühren sollten auch alle weiteren anfallenden Kosten mit betrachtet werden. Einige „kostenlose“ Kreditkarten werden mit sehr hohen Zusatzkosten z.B. bei Nutzungsgebühren im Ausland oder Gebühren beim abheben von Geld versehen. Je nach Nutzungsverhalten können diese Gebühren zum Schluss höhere Kosten verursachen als eine moderate Grundgebühr.

Wundern Sie sich nicht, wenn viele der günstigen in einem Internet-Vergleichsrechner entdeckten Angebote nicht in der Filiale Ihrer Bank oder Sparkasse abschließen können. Bei diesen Angeboten ist es nur möglich die Kreditkarte online zu beantragen – das ausgebende Unternehmen spart so Kosten für Miete und Vertrieb. Diese Vorteile werden in Form von niedrigen Zinsen und Gebühren an Sie als Endkunden weitergegeben.

Tipp: Besonders günstig ist es ein kostenloses Girokonto zusammen mit einer kostenlosen Kreditkarte abzuschließen! Daher bieten wir Ihnen hier direkt auf unserer Seite einen entsprechenden Rechner. Wollen Sie nur eine Kreditkarte, dann nutzen Sie den Link weiter oben im Text.

Als Webmaster Geld mit Versicherungsvergleichen verdienen? Besuchen Sie das Versicherungspartnerprogramm von Tarifcheck24.